DAS SCHÜTZENJAHR  2010 / 2011

Das Jahr war von einigen Erfolgen unserer Jugend bereichert und mit Wettkämpfen ausgefüllt.So konnten wir in diesen Jahr bei den Rundenwettkämpfen gleich wieder mit unserer 1.Jugendmanschaft und einem ungeschlagenen Ersten Platz auf uns aufmerksam machen. Die Erste ist ja nun unsere 3. Manschaft und setzt die Tradition des ungeschlagenen Meisters fort.Die 2.ist aufgrund der Neueisteiger und Aussteiger noch nicht richtig in Fahrt gekommen.Alle Schützen konnten sich jedoch erheblich steigern und auf sehr hohem Niveau mitschießen.So konnten wir uns gegenüber dem Sasonstart um 100 Ringe steigern und haben auch schon den ersten Kampf gewonnen.Dieses Jahr werden wir dann wieder mit Zwei Manschaften antreten und mithilfe der „Alten Jungen“ habe ich keine Bedenken das wir vorne mitmischen.Des weiteren sind wir bei den Jugendfernwettkämpfen in der Klasse Schüler und Jugend jeweils Dritter geworden.Robert,Kai und Basti qualifizierten sich für das Finalschießen.Es war ein spannendes Finale wo Sebastian durch einen defekt an seinem Gewehr mit der Situation zu kämpfen hatte.Alle gaben ihr bestes und so wurde Kai mit dem 3. Robert mit dem 6. und Basti mit dem 8.Platz belohnt. Diese Saison ging ein Raunen durch Bachhausen da wir mit 12 Schützen zum Kampf antraten und so der am stärksten vertretene Verein waren.Des Weiteren werden wir nun endlich nicht mehr auf Grund unserer Ausrüstung belächelt sondern beneidet. Danke an die Vorstandschaft die lange nicht bereit war so eine starke Investition zu tätigen. Ihr seht ,der Dank der Jugend mit sehr guten Ergebnissen gibt uns allen Recht. Momentan sieht die Lage sehr gut aus. Nach zwei Schießtagen ist vom ersten Platz (Kai) bis zu einem immer noch sehr guten 12.(von 24 Teilnehmern)Platz alles dabei und der Weg für Erfolge offen. Hier muß Stefan Girnghuber sehr gelobt werden denn der Sprung von 77 auf 137 Ringe verschaffte ihm viel Lob und Anerkennung seitens der Gauleitung.Damit haben die Seeschützen ihre sportliche Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt und ein sehr gutes Bild unseres Vereines hinterlassen. Nichts desto Trotz sind beim Training alle voller Elan bei der Sache um in der Rückrunde noch etwas aufzuholen bzw.den Vorsprung auszubauen.Auch dieses Jahr ist es der Jugend zu verdanken,das beim Kirtaschießen ein Pokal gewonnen wurde .Danke an Alois der unsere Preise in Empfang genommen hat. Durch die angefangenen Lehrausbildungen und der vielen unterschiedlichen Wettkämpfe ist uns dieses Jahr nicht viel Zeit für Ausflüge geblieben. Die wenige Zeit wurde für einen Kirtabesuch sowie diverse Mc-Donalds Besuche genutzt.Sebastian und Lukas verbrachten mit dem Jugendrotkreuz einen Samstag als Opfer für die Wettkämpfe in Dingolfing.Ich hoffe das sich das dises Jahr ändert und wir zumindest ein Gaudischießen mit den Eltern und den Besuch beim Jugendrotkreuz in Dingolfing schultern können. Wie immer bei allen anstehenden Arbeiten ob Grillfest ,Kinder-Fasching oder Kappenabend ,die Jugend war zur Stelle und zeigte mit ihremEinsatz reges Interesse am Vereinsleben.Alle wollten sich anstrengen und es Sebastian,unserem Schützenkönig,nachmachen und die Königskette nicht wieder aus der Hand der Jugend geben.Das ist dann auch so geschehen und der Kleinste König des Vereins wurde gekrönt unser Stefan Girnghuber. Das Ergebnis wurde noch von Laura als Brezenkönig abgerundet.Durch ein sehr gutes Auftreten unseres Vereins im Ort und Gau ist es auch dises Jahr gelungen wieder einige neue junge Mitglieder zu gewinnen

Unsere Ergebnisse der Jugend

2010 sahen wie folgt aus:

  1. Laura Meyer 157

  2. Christian König 143

  3. Stefan Girnghuber 121

  4. Patrick Oberhauser 117

  5. Tobias Eckard 113

  6. Dominik Mey 109

  7. Christoff Jahn 108

  8. Stefan Wagner 106

  9. Lisa Wallner 104

  10. Marchl Fabian 99

Wenn man die Wettkämpfe,das Training und die Veranstaltungen sieht,kommen wir im Schnitt auf über 40Tage ,die von der Jugend für den Verein eingebracht werden. Das sollte uns als Erwachsene ermutigen die Jugend stärker in das Vereinsleben einzubinden und so manche Aufgabe unter Obhut an die Älteren abzugeben damit wir uns auch ,wie unsere Ehrenmitglieder ,den Verein als lebendig und wachsend anschauen können.Wie immer bei allen anstehenden Arbeiten ,Grillfest ,Kinder-Fasching , Kappenabend , die Jugend war zur Stelle und zeigte mit ihrem Einsatz reges Interesse amVereinsleben.Auch dieses Jahr waren wieder die Älteren beim Kappenabend selbst vor Ort um sich von all dem Stress mit Wettkämpfen einer anderen Art zu erholen und Spaß zu haben.Sebastian,Robert,Patrick und Christian gaben selbst mit ihrem KISS Auftritt zu verstehen,das Rock ewig lebt und hatten sichtlich Spaß und Erfolg.Wie man zu späterer Stunde sehen konnte gefiel es allen so gut das niemand nach Hause wollte und alle voller Elan bei den Spielen mitmachten.So wurden dann auch schon Pläne und zusagen für nächstes Jahr gemacht.Danke an Peter und Toni für die Unterstützung mit Instrumenten und Kostümen.

 Danke Euch und uns allenm viel Spaß und Erfolg in der nächsten Saison.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.